manne-alma
  Die Geschichte der Lachskutter
 

       
"Wanja" ; der weiss, wo es lang geht                    die Kombüse mit Petroliumherd

( nach einem Artikel von Gerd Bücker, Museumshafen Flensburg, in
Pieckfall No 43 „Die Bornholmer Lachskutter / Das Bornholmer
Geheimnis“ )

Bornholmer Kutter waren bis 1864 offene Boote, von denen aus, an
der Bordwand kniend, um beide Hände frei zu haben die Fischer
die Treibnetz.- oder Treibangelfischerei betrieben. Die Fischer
konnten so den Fang leichter bergen. Die Boote aber waren offen,
was ihnen immer wieder mal zum Verhängnis wurde. In einer
Sturmnacht 1864 ertranken vor Bornholm 177 Fischer, weil ihre
Boote vollschlugen.

       

         eine "Veredelung" am Nebelhorn

Das war der damalige dänischen Regierung zu viel. Sie verlangte
ein geschlossenes Fahrzeug, Dass die gleichen See-eigenschaften
haben sollte, wie die norwegischen Lotsenboote (Colin Archer ).
1867 konstruierte der dänische Schiffbaumeister Eggert C.
Benzon den Bornholmer Lachskutter, welcher ausschließlich auf
Bornholm gebaut wurde. So entstand eine weitere Legende
.
 
  Heute waren schon 1 Besucher (13 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=